Datenschutzhinweise für Mandanten (Interim Manager), Interessenten und sonstige Geschäftspartner



Datenschutzhinweise für Mandanten (Interim Manager), Interessenten und sonstige Geschäftspartner

Nachfolgend finden Sie einen Überblick über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten von unseren Mandanten (Interim Managern), Interessenten und sonstigen Geschäftspartnern nach Maßgabe der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

  1. Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist Herr Björn Bandemer, Große Gröpelgrube 49, 23552 Lübeck, E-Mail: info@vandemeer-cie.de.

  2. Datenverarbeitung von Mandanten / Interim Managern
    Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Interim Manager, die wir betreuen (unsere Mandanten) und potentieller neuer Mandanten, mit denen wir in Kontakt stehen, gemäß Art. 6 Abs. 1b DSGVO zu Zwecken der Anbahnung und Durchführung eines Vertragsverhältnisses bzw. – soweit kein Vertragsverhältnis besteht – gemäß Art. 6 Abs.1f DSGVO aufgrund des berechtigten Interesses der Mandanten und uns an einer späteren Vermittlung. Dies umfasst insbesondere Kontaktdaten, Vertrags- und Abrechnungsdaten, Profile (z.B. Skill-Diagnostics-Daten, CV, Interessen) und Kommunikation (z.B. Schriftverkehr, E-Mail-Korrespondenz).

    Wir erhalten Ihre Daten im Regelfall von Ihnen selbst. Sofern wir Sie in Ausnahmefällen initiativ ansprechen, erfolgt die Datenverarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO aufgrund unseres berechtigten Interesses an einer Kontaktaufnahme mit dem Ziel eines späteren Vertragsabschlusses. In diesem Fall haben wir Ihre Kontaktdaten i.d.R. aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Webseiten, soziale Netzwerke) oder aufgrund einer Empfehlung von Geschäftspartnern erlangt.

  3. Datenverarbeitung von Interessenten
    Wir vermitteln unsere Mandanten an interessierte Unternehmen („Interessenten“). Dazu verarbeiten wir personenbezogene Daten von Ansprechpartnern potentieller Interessenten. Dabei handelt es sich in erster Linie um berufliche Kontaktdaten und Kommunikation (z.B. Schriftverkehr, E-Mail-Korrespondenz), ggf. auch um Vertrags- und Abrechnungsdaten. Wir erhalten diese Daten im Regelfall von Ihnen selbst. Kontaktdaten erhalten wir ggf. auch aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Webseiten, soziale Netzwerke, Branchenverzeichnisse) oder aufgrund einer Empfehlung von Geschäftspartnern.

    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO. Dies umfasst insbesondere die Vertragsanbahnung, Vertragsabwicklung / Durchführung, Abrechnung und Inkasso. Soweit nicht Sie persönlich unser Vertragspartner sind, sondern Ihr Arbeitgeber, erfolgt die Datenverarbeitung aufgrund der berechtigten Interessen von uns und ihrem Arbeitgeber an der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Soweit noch kein Vertrag mit uns besteht und wir Sie z.B. initiativ ansprechen, ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse an der werblichen Ansprache zur Vermittlung potentieller Interim Manager gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

  4. Datenverarbeitung von Geschäftspartnern
    Wir verarbeiten Daten von sonstigen Geschäftspartnern, mit denen wir in einer Geschäftsbeziehung stehen oder eine Geschäftsbeziehung anbahnen wollen. Dies betrifft insbesondere Kontaktdaten von Ansprechpartnern unserer Geschäftspartner und die Kommunikation mit Ansprechpartnern (z.B. Schriftverkehr, E-Mail-Korrespondenz), ggf. auch Vertrags- und Abrechnungsdaten oder sonstige Daten im Zusammenhang mit der Anbahnung, Abwicklung und Durchführung von Verträgen. Wir erhalten diese Daten im Regelfall von Ihnen selbst. Kontaktdaten erhalten wir ggf. auch aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Webseiten, soziale Netzwerke, Branchenverzeichnisse) oder aufgrund einer Empfehlung von Geschäftspartnern.

    Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung für vorvertragliche und vertragliche Zwecke ist Art. 6 Abs. 1b DSGVO. Dies umfasst insbesondere die Vertragsanbahnung, Vertragsabwicklung /Durchführung, Abrechnung und Inkasso. Soweit nicht Sie persönlich unser Vertragspartner sind, sondern Ihr Arbeitgeber, erfolgt die Datenverarbeitung aufgrund der berechtigten Interessen von uns und ihrem Arbeitgeber an der Vertragsanbahnung und Vertragsdurchführung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO. Soweit wir Sie initiativ ansprechen, ist die Rechtsgrundlage unser berechtigtes Interesse an der Anbahnung einer Geschäftsbeziehung gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO.

  5. Weitere Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlagen
    Wir verarbeiten Ihre Daten außerdem, um berechtigte Interessen von uns oder von Dritten zu wahren (Art. 6 Abs. 1f DSGVO). Dies kann insbesondere erforderlich sein:
    • zur Aufrechterhaltung eines ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs, einschließlich der Durchführung interner und externer Korrespondenz einschließlich der Dokumentation, Bürokommunikation und Unterstützung von Auswertungen; Erstellung, Steuerung, Archivierung von Informationen, Dokumenten und Geschäftsprozessen;
    • zu Zwecken der Buchhaltung und des Risikomanagements;
    • zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs;
    • um interne Qualitätskontrollen durchzuführen;
    • zu Marketingzwecken, soweit rechtlich zulässig;
    • zur Durchsetzung unserer rechtlichen Ansprüche;
    • um unseren rechtlichen und vertraglichen Verpflichtungen nachzukommen
    • des Vertragsschlusses, der Vertragserfüllung und der Kundenbetreuung
    • zur Beratung und Austausch mit Dritten
    • der Information über unsere Dienstleistungen
    • der Vermittlung in Interim Management / Festanstellungs-Positionen
    • der Erfüllung gesetzlicher Pflichten oder behördlicher Vorgaben

  6. Besondere Hinweise zur elektronischen Kommunikation
    Es wird darauf hingewiesen, dass elektronische Korrespondenz, z. B. per E-Mail oder über soziale Netzwerke, Sicherheitsrisiken birgt. Gleichwohl können E-Mails unbemerkt verloren gehen oder von Dritten gelesen oder verfälscht werden. Auf Wunsch verwenden wir gerne eine Inhaltsverschlüsselung für E-Mails nach gängigen Standards oder kommunizieren mit Ihnen über verschlüsselte Online-Kommunikationsplattformen.

  7. Datenempfänger
    Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben bzgl. der oben genannten Zwecke benötigen. Im Rahmen unserer Vermittlungstätigkeit übermitteln wir ggf. Daten von Mandanten an Interessenten und von Interessenten an Mandanten.

    Wir müssen zum Teil auch Daten an externe Dritte übermitteln und bedienen uns externer Dienstleister. An folgende Empfänger und Kategorien von Empfängern können wir insbesondere Ihre personenbezogenen Daten übermitteln:

    • technische Dienstleister, z.B. IT- und Telekommunikations-Dienstleister,
    • Banken, Versicherungen, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater und Rechtsanwälte, kaufmännische Dienstleister,
    • externe Berater, z.B. zur Erstellung von Skill-Profilen oder zur Durchführung psychometrischer Test,
    • staatliche Stellen und Behörden, z. B. zur Strafverfolgung oder zur Gefahrenabwehr,
    • Vertragspartner (soweit dies z.B. zur Durchführung von Verträgen erforderlich ist).
    • potentielle Interessenten
    • IT-Dienstleistungs- und Beratungsunternehmen
    • externe Dienstleister
    • Unternehmensberatungen und Kooperationspartner
    • Behörden, u. a. Finanzverwaltung

    Sollten wir personenbezogene Daten in Ausnahmefällen an Dienstleister außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums übermitteln, erfolgt die Übermittlung nur, soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder andere angemessene Datenschutzgarantien z.B. nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield (https://www.privacyshield.gov/welcome) oder auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission (http://ec.europa.eu/justice/data-protection/international-transfers/transfer/index_en.htm) vorliegen.

  8. Dauer der Datenspeicherung
    Wir löschen Ihre Daten sobald sie für die oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Zudem speichern wir Ihre personenbezogenen Daten, soweit wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Entsprechende Nachweis- und Aufbewahrungspflichten ergeben sich unter anderem aus dem Handelsgesetzbuch und der Abgabenordnung. Die Speicherfristen betragen danach in der Regel bis zu sechs bzw. zehn Jahre. Bei Bedarf erteilen wir Ihnen gerne weitere Auskünfte zur Dauer der Datenspeicherung in Bezug auf den konkreten Zweck.

  9. Betroffenenrechte
    Neben dem Recht auf Widerruf Ihrer uns gegenüber möglicherweise erteilten Einwilligungen stehen Ihnen bei Vorliegen der jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO, auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO zu.

    Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 1 DSGVO). Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 6 Abs. 1f DSGVO für Zwecke der Direktwerbung verarbeiten, haben Sie das Recht, jederzeit auch ohne Angabe von Gründen dagegen Widerspruch einzulegen (Art. 21 Abs. 2 DSGVO).

    Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei den Datenschutzaufsichtsbehörden nach Art. 77 DSGVO. Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig Holstein, Holstenstraße 98, 24103 Kiel.